Ein bemerkenswerter Artikel in der FAZ: Richterklagen lähmen den Bundesfinanzhof

Rechtsstreitigkeiten unter den Richtern des BFH sind seit langem bekannt.

Die Dimension dieser Streitigkeit und die Offenheit mit der nun  über diese Streitigkeiten berichtet wird ist jedoch neu.

In einem Artikel der FAZ vom 12.01.2014, Seite 17 wird im Detail und mit Namensnennung darüber berichtet, wer mit welcher Klage welches Ziel erreichen möchte.

Darüber hinaus wird die Prognose gewagt, dass sich diese Zustände am Bundesfinanzhof in 2015 noch verschlimmern werden, weil 3 weitere Vorsitzende Richter des BFH in 2015 in den Ruhestand gehen werden.

Daneben schildert der Artikel den bekannten und untauglichen Versuch eines Richters des Finanzgerichts Niedersachsen, sich durch Klagen den Weg an den BFH zu ebenen.

Für den ausstehenden Betrachter führen diese gesamten Umstände zu einem  Innehalten; hat man doch die Hoffnung am höchsten Finanzgericht in der Sache gut aufgehoben zu sein. Hieran können – aufgrund dieses  Verhaltens der höchsten Finanzrichter –  sanfte Zweifel in einem entstehen.