Eine bedeutsame Grundsatzrevision zum anschaffungsnahen Herstellungsaufwand

Ob Aufwendungen, die nach den allgemeinen Grundsätzen als Anschaffungskosten zur Herstellung der Betriebsbereitschaft zu beurteilen sind, bei der Anwendung der 15 v.H.-Grenze für anschaffungsnahe Herstellungskosten zu berücksichtigen sind, ist bisher höchstrichterlich noch nicht entschieden worden.

Das FG München hat sich hierzu mit Urteil vom 3.2.2015 – 11 K 1886/12, EFG 2015, 1081 positiv geäußert.

Die das Urteil ist jedoch Revision eingelegt worden, die unter dem AZ IX R 15/14 beim BFH anhängig ist.

In einschlägigen Sachverhalten sollte die Veranlagungen daher offengehalten werden.